Einsturz einer Ziegeldecke

Unfallhergang

Ein Bauunternehmen hatte den Auftrag, eine innerstädtische Wohnunterkunft abzureißen. Zunächst sollte die gewölbte Ziegeldecke, die etwa 2,90 m über dem Betonfußboden im Erdgeschoss lag und sich über vier Felder erstreckte, abgebrochen werden. Der Bauablauf sah vor, dass, beginnend an einem außen gelegenen Deckenfeld, zwei Mitarbeiter auf der Decke stehend die Langlochziegel manuell herausschlagen sollten.


Zur Sicherung wurden die Beschäftigten angewiesen, die 2,00 m langen Belagflächen eines Systemgerüstes auf das Deckenfeld zu legen und von dort aus zu arbeiten. Als bereits ein großer Teil der Ziegel aus dem ersten Deckenfeld heraus gestemmt war, stürzte plötzlich das daneben gelegene Deckenfeld vollflächig ein und anschließend auch die Restfläche des ersten Feldes. Beide Mitarbeiter fielen aus ca. 2,90 m Höhe auf den Betonfußboden, verletzten sich und mussten ärztlich versorgt werden.
 

Unfallursache 

Nach dem Teilabbruch des außen gelegenen ersten Feldes, war das Kräftegleichgewicht an dem Deckenträger, der an das nächste Deckenfeld grenzte, nicht mehr gegeben. Dadurch konnte das nächste Deckenfeld einstürzen und in der Folge auch der Rest des ersten Feldes. Der als Absturzsicherung verwendete Gerüstboden konnte den Absturz der Beschäftigten nicht verhindern, da eine Auflage im Bereich der Deckenträger nicht gegeben war. Wie sich bei der Unfalluntersuchung herausstellte, war keine Abbruchanweisung vorhanden.

Mit diesen Massnahmen wäre der Unfall verhindert worden

Für Arbeitgeber und Vorgesetzte

• Die die Abbrucharbeiten leitende Person hat den Ablauf der
            Abbrucharbeiten entsprechend den Untersuchungsergebnissen
            festzulegen und eine schriftliche Abbruchanweisung zu erstellen,
            die alle erforderlichen sicherheitstechnischen Angaben enthält und
            an der Baustelle vorliegt

 Auf die Schriftform der Abbruchanweisung kann nur verzichtet werden,
wenn für die jeweilige Abbrucharbeit besondere sicherheitstechnische
Angaben nicht erforderlich sind

Für Mitarbeitende

 Den Vorgaben der Abbruchanweisung ist zwingend zu folgen

 Abzubrechende Bauteile müssen auf ihren baulichen Zustand untersucht werden, insbesondere auf konstruktive Gegebenheiten, statische Verhältnisse und Art und Zustand der Bauteile und Baustoffe  

 

 

 

D-A-CH-S

Internationale Fachgruppe Absturzsicherung

 


Schwerpunktaktionen & Kampagnen der Partner des Bauforums+